EINFACH. KOCHEN.
KOCHKURS

ALLTAGSTAUGLICH. VEGAN. VIELFÄLTIG.

Oft verbinden wir Kochen mit einem langwierigen und mühevollen Prozess und wissen nicht, wie wir die Zeit dazu aufbringen können täglich frisch zu kochen.

In diesem Kochkurs bringen wir gemeinsam in Erfahrung, dass Kochen einfach sein kann und sich gut in den Alltag integrieren lässt. Wir kochen vegane Gerichte und verarbeiten Zutaten aus biologischem Anbau. Wir verbinden dabei den Erfahrungsschatz von östlichem und westlichem Wissen. Unsere Nahrung trägt einen ganz wesentlichen Teil zu unserer Gesundheit bei. Was wir täglich essen, hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie es uns geht.

Was Du in diesem Kochkurs bekommst:

– unkomplizierte vegane Rezepte, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen

– ein Gefühl dafür, welche Nahrungsmittel und Getränke Dir guttun

– eine umfassende Rezeptmappe

– einen Überblick, wie Du das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin in Deiner Küche anwenden kannst

Termin

Sa, 25.06.2022 von 10.30 – ca. 13.30 Uhr

Anmeldung, Teilnahmegebühr, Ort

Der Kochkurs findet in Kooperation mit dem MedOstWest Zentrum in der Leo-Slezak-Gasse 14/4, 1180 Wien statt.

Eine Teilnahmegebühr von 98 Euro, inkl. MwSt. kann vor Ort Bar bezahlt oder vorab überwiesen werden.

Im Preis enthalten: Mittagessen und Getränke vor Ort, Arbeitsmaterialien, Rezeptmappe

Anmeldungen sind unter praxis@feinfuehlen.at oder unter +43 664 22 70 710 möglich.

Es gelten die aktuellen Covid-Bestimmungen. Sollte die Veranstaltung, aufgrund der aktuellen Bestimmungen, nicht für alle Personen live zugänglich sein, so wird der Kochkurs online stattfinden oder verschoben.

FRÜHSTÜCK. KOCHEN.
KOCHKURS

FRÜHSTÜCK ALS BASIS FÜR EINEN KRAFTVOLLEN TAG. VIELFÄLTIGE REZEPTE FÜR EIN FEINES FRÜHSTÜCK.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin hat das Frühstück einen besonderen Stellenwert. Mit der passenden Mahlzeit am Morgen bekommen wir Energie für den gesamten Tag und werden mit allen Nährstoffen versorgt, die unser Körper braucht. Wir haben ein wohliges Bauchgefühl, von dem wir in all unserem Tun profitieren können.

Viele Menschen assoziieren einen faden Brei mit einem Frühstück nach der TCM. Dabei kann ein 5-Elemente-Frühstück so vielfältig sein und hat mit Einheitsbrei nichts zu tun. Wir betrachten, warum ein guter Tag mit einem guten Frühstück startet. Wir finden heraus, welches Frühstück Dir zusagt und bereiten gemeinsam verschiedene Morgenmahlzeiten zu.

Was Du in diesem Kochkurs bekommst:

– wertvolles TCM-Wissen rund um das Thema Frühstück

– Ideen, wie sich Frühstück leicht in unseren Alltag integrieren lässt

– Impulse für vegane Frühstückskreationen

– eine umfassende Rezeptmappe

Termin

Sa, 27.08.2022 von 10.30 – ca. 13.30 Uhr

Anmeldung, Teilnahmegebühr, Ort

Der Kochkurs findet in Kooperation mit dem MedOstWest Zentrum in der Leo-Slezak-Gasse 14/4, 1180 Wien statt.

Eine Teilnahmegebühr von 98 Euro, inkl. MwSt. kann vor Ort Bar bezahlt oder vorab überwiesen werden.

Im Preis enthalten: Frühstück und Getränke vor Ort, Arbeitsmaterialien, Rezeptmappe

Anmeldungen sind unter praxis@feinfuehlen.at oder unter +43 664 22 70 710 möglich.

Es gelten die aktuellen Covid-Bestimmungen. Sollte die Veranstaltung, aufgrund der aktuellen Bestimmungen, nicht für alle Personen live zugänglich sein, so wird der Kochkurs online stattfinden oder verschoben.

ABENDESSEN. KOCHEN.
KOCHKURS

WOHLTUENDES ABENDESSEN. UNKOMPLIZIERTE ZUBEREITUNG. ERHOLSAMER SCHLAF.

Viele Menschen bekommen abends starken Heißhunger, können außerdem kaum abschalten und kommen nicht zur Ruhe. In diesem Kochkurs bringen wir gemeinsam in Erfahrung mit welchem Essen wir den Tag am besten ausklingen lassen. Wir sprechen außerdem darüber, warum so viele Menschen vor allem abends starken Heißhunger bekommen und was wir tun können, um diesem entgegenzuwirken.

Erholsamer Schlaf ist essentiell für unsere Gesundheit. Wenn wir nicht gut schlafen, kann unser Körper nicht regenerieren. Wir beleuchten, welche Nahrungsmittel und Getränke den Schlaf fördern und warum die Vorbereitung auf guten Schlaf bereits untertags beginnt.

Wir verbinden dabei den Erfahrungsschatz von östlichem und westlichem Wissen. Unsere Küche ist der Ort, an dem wir bewusst für unsere Gesundheit sorgen können. Kochen ist Medizin.

Was Du in diesem Kochkurs bekommst:

– Impulse für ein veganes Abendessen, das unkompliziert zubereitet werden kann

– Tipps gegen abendlichen Heißhunger

– Tools für erholsamen Schlaf

– eine umfassende Rezeptmappe

– einen Überblick, wie Du das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin in Deiner Küche anwenden kannst

Termin

Sa, 17. September 2022 von 16.00 – ca. 19.00 Uhr

ANMELDESCHLUSS: 31. August 2022

Anmeldung, Teilnahmegebühr, Ort

Der Kochkurs findet in Kooperation mit dem MedOstWest Zentrum in der Leo-Slezak-Gasse 14/4, 1180 Wien statt.

Eine Teilnahmegebühr von 98 Euro, inkl. MwSt. kann vor Ort Bar bezahlt oder vorab überwiesen werden.

Im Preis enthalten: Abendessen und Getränke vor Ort, Arbeitsmaterialien, Rezeptmappe

Anmeldungen sind unter praxis@feinfuehlen.at oder unter +43 664 22 70 710 möglich.

ANMELDESCHLUSS: 31. August 2022

Es gelten die aktuellen Covid-Bestimmungen. Sollte die Veranstaltung, aufgrund der aktuellen Bestimmungen, nicht für alle Personen live zugänglich sein, so wird der Kochkurs online stattfinden oder verschoben.

YIN PFLEGEN. BLUT AUFBAUEN.
ESSENZ NÄHREN.
EIN KOCHKURS FÜR FRAUEN*

DIE WEIBLICHE GESUNDHEIT STÄRKEN. YIN PFLEGEN. NAHRUNG AUF ALLEN EBENEN.

Der Körper einer Frau* ist ein wahres Wunderwerk. Wir sind zyklische Wesen, die im Laufe des Lebens verschiedenste Phasen durchschreiten. In jeder Lebensphase sehen wir uns mit neuen Aufgaben konfrontiert und brauchen unterschiedliche Tools, um gut in unserer Mitte zu bleiben. Die Ernährung kann dabei wertvolle Unterstützung bieten. Unsere Küche ist der Ort, an dem Heilung entstehen kann. Es ist der Ort, an dem wir ganz bewusst dafür Sorge tragen können, dass es uns gut geht. Mit sorgsam ausgewählten Zutaten können wir unser Yin pflegen, unser Blut aufbauen und unsere Essenz nähren. Was das genau bedeutet und wie wir das praktisch umsetzen können, erkunden wir gemeinsam und kochen vegane Gerichte mit Zutaten aus biologischem Anbau.

Was Du in diesem Kochkurs bekommst:

– wertvolles TCM-Wissen

– einen Überblick, welche Nahrungsmittel und Getränke uns Frauen* besonders guttun

– viele Impulse, die sich auch in Deinen Alltag integrieren lassen

– eine umfassende Rezeptmappe

–  einen Überblick, wie Du das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin in Deiner Küche anwenden kannst

Termin

Sa, 08.10.2022 von 16.00 – ca. 19.00 Uhr

ANMELDESCHLUSS: 31. August 2022

Anmeldung, Teilnahmegebühr, Ort

Der Kochkurs findet in Kooperation mit dem MedOstWest Zentrum in der Leo-Slezak-Gasse 14/4, 1180 Wien statt.

Eine Teilnahmegebühr von 98 Euro, inkl. MwSt. kann vor Ort Bar bezahlt oder vorab überwiesen werden.

Im Preis enthalten: Abendessen und Getränke vor Ort, Arbeitsmaterialien, Rezeptmappe

Anmeldungen sind unter praxis@feinfuehlen.at oder unter +43 664 22 70 710 möglich.

ANMELDESCHLUSS: 31. August 2022

Es gelten die aktuellen Covid-Bestimmungen. Sollte die Veranstaltung, aufgrund der aktuellen Bestimmungen, nicht für alle Personen live zugänglich sein, so wird der Kochkurs online stattfinden oder verschoben.

Ressourcen-Programm
Online-Vortragsreihe zur Stärkung
auf allen Ebenen

Die Gesundheit auf allen Ebenen stärken. Praktische Umsetzungstipps für den Alltag. Kräfigende Kochrezepte. Raumluftreinigende Duftmischungen. Ganzheitliche Ansätze. Verbindung von Ost und West. Stärkung auf allen Ebenen.

Bei der neuen Online-Vortragsreihe liegt der Fokus vor allem darauf, wie wir uns selbst helfen können und was wir tun können, um unsere Gesundheit umfassend zu pflegen. Die Vorträge geben wertvolle Ressourcen, um gut und vor allem gesund durch die nächste Zeit zu kommen. Du bekommst viele praktische, einfach umzusetzende Tipps für den Alltag.

KRÄFTIGEN UND GESUND BLEIBEN | Mi, 04.11.2020 von 19.00 – ca. 20.30 Uhr

In diesem Vortrag erfährst du, wie und womit du deine Gesundheit auf natürliche Weise stärken kannst. Wir verbinden dabei den Erfahrungsschatz von östlichem und westlichem Wissen. Nahrungsmittel, Kräuter und Düfte sind wertvolle Ressourcen, um unsere Gesundheit zu erhalten.

Wir tauchen ein in die Welt der ätherischen Öle, wobei wir uns vor allem mit antiviralen und raumluftreinigenden ätherischen Ölen befassen werden. Der Einsatz dieser Öle ist in der aktuellen Zeit besonders sinnvoll.

Außerdem reden wir über Nahrungsmittel, die in der kalten Jahreszeit wohltuend sind und unsere Abwehrkraft steigern. Unsere Nahrung trägt einen ganz wesentlichen Teil zu unserer Gesundheit bei. Was wir täglich essen kann uns Kraft spenden und unsere Gesundheit erhalten.

Was Du in diesem Vortrag bekommst:

  • wertvolle Tipps, um gesund durch den Winter zu kommen
  • eine Rezeptmappe mit Ideen für wärmende und kräftigende Speisen
  • Inspiration für feine Raumdüfte, die so ganz nebenbei auch noch die Raumluft reinigen
  • praktische, klar verständliche Umsetzungstipps für den Alltag

ENTSPANNEN UND REGENERIEREN | Mi, 18.11.2020 von 19.00 – ca. 20.30 Uhr

Wir alle erleben derzeit eine sehr fordernde Zeit. Die Pandemie verändert unser Leben. Unsicherheit macht sich bei vielen von uns breit. Das führt zu massiver Anspannung. Dauerstress macht krank. Daher ist es wichtig, dass wir gut auf uns schauen und für uns sorgen. Auch wenn alles um uns herum und in uns so ist, wie es eben derzeit ist.

Mit natürlichen Mitteln wie ätherischen Ölen, Teemischungen und den passenden Nahrungsmitteln können wir für regelmäßige Entspannung sorgen und innere Ruhe fördern. In diesem Vortrag gibt es viele Impulse, womit wir uns selbst helfen können.

Was Du in diesem Vortrag bekommst:

  • Ideen, wie du in stressigen, fordernden Zeit für regelmäßige Regeneration sorgst
  • einfach umzusetzende Kochrezepte, die die innere Ruhe fördern
  • Tipps, wie du die Lust auf Süßes wandeln kannst und Rezepte für gesunde Naschereien
  • Möglichkeiten, um Gedankenkarusselle zu stoppen

ERHOLSAM SCHLAFEN UND ÄNGSTE LINDERN | Mi, 09.12.2020 von 19.00 – ca. 20.30 Uhr

Erholsamer Schlaf ist essentiell für unsere Gesundheit. Wenn wir nicht gut schlafen, haben wir auch keine gute Abwehrkraft. Unser Körper kann dann nicht mehr regenerieren. Daher ist es jetzt besonders wichtig, dass wir für erholsamen Schlaf sorgen. Die Vorbereitung auf guten Schlaf beginnt bereits untertags.

Ängste rauben uns oft die Ruhe in der Nacht. Deswegen gibt es im Zuge dieses Vortrags auch Wege, um Ängste auf natürliche Weise zu lindern.

Was Du in diesem Vortrag bekommst:

  • Tools für erholsamen Schlaf
  • Rezepte für schlaffördernde Tee- und Duftmischungen
  • Ideen für ein Abendessen, das den Schlaf fördert
  • Möglichkeiten, um Ängste auf natürliche Weise zu lindern

Anmeldung, Teilnahmegebühr, Ablauf

Alle Vorträge finden online statt und können einzeln oder im Gesamten gebucht werden.
Die Teilnahmegebühr für einen Vortrag beträgt 20 Euro pro Person, inkl. MwSt.
Bei einer Buchung aller 3 Vorträge gibt es einen ermäßigten Preis von 55 Euro.
Nach schriftlicher Anmeldung erhältst Du eine Rechnung und alle Zugangsdaten.
Anmeldungen sind unter praxis@feinfuehlen.at oder unter +43 664 22 70 710 möglich.
Wenn Du aufgrund der aktuellen Lage Deinen Job verloren hast oder massive finanzielle Einbußen erlitten hast, dann biete ich Dir an, an einem der Vorträge kostenlos teilzunehmen. Bitte kontaktiere mich einfach. Ich habe volles Verständnis. Gegenseitige Unterstützung ist jetzt besonders gefragt.

 

Ein Online-Seminar nur für Dich

Diese Zeiten erfordern neue Wege. Ab jetzt gibt es individuelle Seminare auch online. Du suchst Dir ein Thema aus und ich gestalte ein Seminar für Dich. Wir treffen uns online, zum Beispiel über Skype oder Zoom, und los geht es.

Neues lernen oder bestehendes Wissen vertiefen – ganz einfach von zuhause aus

Die individuellen Online-Seminare sind für alle Menschen gedacht, die sich für Gesundheitsthemen interessieren und Freude daran haben, Neues zu lernen oder bestehendes Wissen zu vertiefen. Das geht ganz einfach von zuhause aus. Du suchst Dir ein Thema aus und ich gestalte dazu ein kleines Seminar, das nur auf Deine Wünsche abgestimmt ist. Selbstverständlich können wir daraus auch ein Seminar für Dich und Deine Freund*innen oder für Dich und Deine Kinder machen. Auch mehrere Personen können daran teilnehmen.

Welche Themen können wir besprechen?

Hier kommen einige Beispiele, worüber wir reden können:

Ätherische Öle – Was sind ätherische Öle? Wie verwende ich ätherische Öle am besten? Worauf muss ich achten? Was kann ich damit alles machen? Was sollte ich lieber bleiben lassen? Wie erstelle ich ausgewogene Mischungen mit ätherischen Ölen?

Ätherische Öle für Kinder – Darf ich alle ätherischen Öle für Kinder verwenden? Welche Öle eignen sich am besten? Wie kann ich mein Kind im homeschooling unterstützen? Welche konzentrationsfördernden Öle gibt es? Wie verwende ich die am besten?

Hausmittel für Kinder – Welche ätherischen Öle und Kräuter können meine Kinder bei verschiedensten Wehwehchen unterstützen? Welche Rezepturen gibt es?

Die Welt der Düfte – Was kann der Geruchssinn? Was kann ich alleine durch das Riechen bewirken? Wie erstelle ich feine Duftkompositionen, die mir gut helfen können? Wie bedufte ich Wohn- und Arbeitsräume besonders angenehm?

Stärkung der Gesundheit – Wie kann ich meine Gesundheit jetzt ganz besonders stärken? Was kann ich selbst tun? Welche Möglichkeiten stehen mir kostengünstig (bzw. gratis) zur Verfügung?

Frauengesundheit – Was hilft bei verschiedensten frauenspezifischen Themen (z.B. PMS, Wechseljahre)?

Entspannung und Regeneration – Wie komme ich runter? Was kann mir dabei helfen? Welche Kräuter und Öle dienen der Entspannung?

Erholsamer Schlaf – Wie kann ich für erholsamen Schlaf sorgen? Was gibt es für Möglichkeiten?

Angst lindern – Welche Kräuter und ätherischen Ölen helfen mir aktuell, mit verschiedenen Ängsten und Sorgen umzugehen? Wie verwende ich diese am besten?

Stimmung aufhellen – Welche Kräuter und Öle hellen die Stimmung auf? Was lässt mich mal wieder durch- und aufatmen?

Kosmetik selber rühren – Wie kann ich aus einfachen Zutaten selbst Pflegeprodukte rühren? Was brauche ich? Wie fange ich an? Wie spare ich dabei Geld?

TCM-Ernährung – Was hat es eigentlich mit der TCM-Ernährung auf sich? Wie kann mich die Ernährung nach den Fünf Elementen in der aktuellen Zeit stärken? Welche Rezepte sind jetzt besonders wohltuend? Wie viel Geld kostet es, um mich ausgewogen zu ernähren? Wie kann ich Kosten einsparen?

Kochinspiration – Was soll ich kochen? Welche Gewürze lassen sich gut miteinander kombinieren? Was koche ich am besten, mit den Zutaten, die aktuell in meinem Kühl- und Vorratsschrank sind?

Wie funktioniert es?

Du nimmst mit mir Kontakt auf – entweder per Email praxis@feinfuehlen.at oder auch telefonisch, unter 0043 664 227 07 10 und wir besprechen alle Details. Alles, was Du brauchst, ist eine funktionierende Internetverbindung, einen Computer und ein Programm Deiner Wahl (z.B. Skype oder Zoom).

Die Uhrzeiten richten sich natürlich auch nach Deinen Bedürfnissen. Wenn Du erst abends Zeit hast, nachdem Deine Kinder schlafen gegangen sind, dann treffen wir uns auch gerne erst danach. Wenn Du ein Morgenmensch bist, dann gerne früh morgens. Du entscheidest.

Hast Du Fragen?

Nimm am besten gleich mit mir Kontakt auf und wir besprechen alles weitere. Ich freue mich sehr darauf, für Dich etwas Schönes zusammenzustellen!

 

Hausmittel selber machen
Handbalsam

Hausmittel selbst zu machen ist meist recht einfach. Wir brauchen dazu oft nur wenige Zutaten, ein paar Rührutensilien und schon kann es losgehen. Mit sehr simplen Mitteln können wir Erstaunliches erzielen und das geht alles ganz ohne synthetische Stoffe, Mikroplastik und chemisch nachgebaute Düfte. Wir können selbst entscheiden, woraus die Mittel zusammengesetzt sein sollen, die uns Hilfe bringen. Das hat viele Vorteile.

Die Zutaten verwende ich alle in Bioqualität. Beim Einkauf ätherischer Öle achte ich darauf, dass ich nur 100% naturreine (echte) ätherische Öle verwende. Nur wenn die Qualität stimmt, die Dosierung passt und ätherische Öle verantwortungvoll eingesetzt werden, können diese ihre wohlwollende Wirkung entfalten.

Bevor es losgeht, sollten wir zuerst einmal unsere Hände gründlich waschen. Wir müssen auf einen sauberen Arbeitsplatz achten und vorab alle Arbeitsflächen, Gerätschäften (Feinwaage, Stabmixer, usw.) sowie die Leerbehälter (Cremetiegel, Airless-Spender, usw.) mit Weingeist reinigen bzw. ca. 20 Minuten im Dampfdrucktopf sterilisieren. Die Arbeitsfläche legen wir am besten mit Alkohol besprühter Küchenrolle aus, auf der wir dann die gereinigten Utensilien ablegen. Alle Rohstoffe, die wir brauchen, sollten auf unserer Arbeitsfläche bereitstehen. Das Rezept, das wir verwenden, sollte ebenso in Sichtweite sein und ein Stift ist auch von Vorteil, damit wir ggf. Änderungen eintragen können. Sämtliche Änderungen, die wir an der Rezeptur vornehmen, sollten wir gleich vermerken. Damit ist die Rezeptur auch später noch nachvollziehbar.

Abgefüllt wird nur in vorher desinfizierte Behälter! Nachdem wir alles abgefüllt haben, beschriften wir unser Produkt. Wir schreiben auf, wann wir das Produkt erstellt haben, um nachvollziehen zu können, wie lange es haltbar ist. Außerdem schreiben wir auf das Etikett, welche Inhaltsstoffe es enthält (dies kann auch gesondert auf einem Blatt vermerkt werden).

Handbalsam

Unsere Haut wird derzeit durch das viele Händewaschen und die verschiedenen Desinfektionsmittel stark beansprucht. Heute verrate ich euch mein Lieblingsrezept bei stark beanspruchter Haut.

Inhaltsstoffe:

40 g Sheabutter

10 g Wildrosenöl

1 Tropfen ätherisches Rosenöl

1 Tropfen ätherisches Neroliöl

1 Tropfen ätherisches Weihrauchöl

Zubereitung:

– Die Sheabutter sanft im Wasserbad oder über der Heizung erwärmen und darauf achten, dass keine zu starke Hitze entsteht.

– Danach das Wildrosenöl untermischen.

– Zum Schluss die ätherischen Öle dazu träufeln.

– In saubere, lichtgeschützte Braunglastiegel abfüllen und an einem kühlen Ort lagern.

Frohes Rühren!

Selbstfürsorge
Duftende Hilfe in fordernden Zeiten

Die aktuelle Situation bringt für uns alle ganz unterschiedliche Herausforderungen. Das Bewältigen von Krisen kann, von der Dynamik her, mit schöpferischen Prozessen verglichen werden. Wenn wir Probleme nicht auf gewohnte Art lösen können, müssen wir kreativ werden. Schöpferische Einfälle helfen uns aus Krisen heraus. (vgl. Kast 2014: 21f.)

In allen Lebensphasen, vor allem in den besonders fordernden, können Pflanzen uns eine wertvolle Stütze bieten und Trost spenden. Wir können auf eine Palette an natürlichen Mitteln zurückgreifen, die uns stärken, Mut machen, unsere Angst mildern, unsere Stimmung aufhellen und uns auf unserem Weg begleiten. Außerdem können wir auch Seelentröster zum Essen zubereiten, uns also mit den passenden Nahrungsmitteln kräftigen.

In Krisenzeiten sind wir besonders verwundbar. Solche verwundbaren Phasen machen sich oft auch körperlich bemerkbar und verlangen nach Selbstfürsorge. Der Sinn einer solchen Phase wäre es also, sich selbst ganz besonders zu pflegen. In einer herausfordernden Zeit brauchen wir „Schutz, Nahrung, Geborgenheit, Vertrauen auf den Fortgang des Lebens.“ (ebd. 2014: 32)

Unsere Gesundheit pflegen

Wir können liebevoll Verantwortung für unsere Gesundheit übernehmen, diese auf allen Ebenen stärken und langfristig Gewohnheiten etablieren, die wohltuend sind und uns nachhaltig kräftigen. Krisenhafte Zeiten zerren an unserer Energie. Es ist daher ganz besonders wichtig, dass wir gut auf uns schauen. Wir sollten uns wirklich Zeit für Regeneration nehmen und uns selbst Priorität einräumen.

Wenn wir lernen (wieder) auf uns selbst zu hören und uns auf unser Gespür zu verlassen, werden wir sehr bald sehr genau wissen, was uns wirklich gut tut und was nicht. Es kann sehr wertvoll sein, auf den Erfahrungsschatz von östlichem und westlichem Wissen zurückzugreifen und diesen miteinander zu kombinieren. Die Chinesische Ernährungslehre etwa bietet uns wertvolle Tools, die nachhaltig für Stärkung sorgen und sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Mit den passenden westlichen Kräutern und einigen ätherischen Ölen können wir zudem viel bewirken.

Mein Verständnis von Gesundheit beruht auf der Verbindung von östlichem und westlichem Wissen. Es geht hier vor allem darum, wieder ein Gefühl für unsere eigenen Bedürfnisse zu entwickeln, abseits von Nährwerttabellen und dem Zählen von Kalorien. Unser Körper ist unser bestes Barometer, um uns aufzuzeigen, ob die Entscheidungen, die wir täglich treffen, wohltuend sind, ob wir uns energiegeladen fühlen und Kraft zur Verfügung haben. (vgl. auch Weaver 2018: 10)

Nahrung auf allen Ebenen

Wir brauchen Nahrung auf allen Ebenen, damit es uns gut geht. Immer wieder sollten wir uns fragen, was wir brauchen, damit wir auf allen Ebenen gut genährt sind. Diese Frage können wir auch in Krisenzeiten in den Fokus rücken. Jede*r von uns wird etwas ganz anderes brauchen, um Wohlgefühl entstehen zu lassen. Dennoch gibt es ein paar Punkte, die uns alle darin unterstützen können, uns (wieder) wohl zu fühlen.

Auf der seelischen Ebene können wir uns wieder einmal Zeit nehmen für uns selbst. Aktuell mag das vielleicht noch fordernder sein als sonst, weil wir es meist nicht gewöhnt sind, so viel zuhause zu sein und so viel Zeit mit Familienmitgliedern, Partner*innen oder auch nur mit uns selbst (ohne Zerstreuung) zu haben. Dennoch können wir auch in der aktuellen Situation dafür Sorge tragen, kurz zu verschnaufen. Ein paar Minuten bewusst ein- und ausatmen, eine Runde spazieren gehen, Sonnenstrahlen genießen, eine Tasse Tee schlürfen, ein gutes Lied hören, etwas Feines kochen, ein Fußbad nehmen,…  Es sind die kleinen Dinge im Leben.

Auf der geistigen Ebene können wir uns auf das besinnen, das uns wirklich SINNVOLL erscheint und alles andere einfach mal ausblenden. Wie wäre es, wenn wir mal einen Tag lang weniger Nachrichten konsumieren? Wenn wir Filme schauen, die uns in eine gute Stimmung versetzen und Bücher lesen, die uns weiterhelfen?

Auf der körperlichen Ebene können wir uns ECHTE Nahrungsmittel zuführen, also unverarbeitete Nahrungsmittel aus biologischem Anbau, die möglichst aus der Region stammen. Jetzt ist für viele ein guter Zeitpunkt, um wieder mehr zu kochen und auch für Familien mit Kindern kann das gemeinsame Kochen und Kreativsein für die nötige Abwechslung sorgen. Bauen wir aromatische Kräuter in unsere Speisen ein und nützen wir die Heilkraft der Natur. Auch ein warmes Frühstück ist eine wahre Wohltat.

Selbstfürsorge – Duftende Hilfe in fordernden Zeiten

In fordernden Zeiten ist Entspannung ganz besonders wichtig. Gleichzeitig ist es auch besonders schwierig, für Entspannung zu sorgen, wenn wir uns in einer Krise befinden. Schritt für Schritt, day by day – so könnte das Motto lauten. Wir müssen und können nicht alles auf einmal bewältigen, aber wir können täglich für Regnerationsmomente sorgen. Wir spüren selbst am besten, wodurch wir bestmöglich entspannen.

Das Leben versüßen können wir uns auch mit den passenden Nahrungsmitteln und Gewürzen. Vanille und Safran sorgen für Entspannung, Sesam stärkt unsere Essenz, Blütentees (z.B. Rose, Ringelblume, Lavendel, Orangenblüte, Kamille) bringen Ruhe, Pfefferminze vermag Anspannung zu lösen, Süßholzwurzel fördert die Gelassenheit und kräftigt so ganz nebenbei auch unsere Lunge. Karotten, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Fenchel, Rind- und Kalbfleisch sind stärkende Kostbarkeiten. Auch ein lang gekochtes Süppchen ist eine ideale Mahlzeit.

Baldrianwurzel ist ein hilfreiches Mittel bei nervösen Unruhezuständen und Ängsten. Wenn wir Angst haben, unser Herz pocht, unser Magen krampft und wir vor lauter Nervosität nicht mehr weiter wissen, dann ist Baldrian (in Form von Tee oder in einer Teemischung beigefügt, aber auch als Tinktur) empfehlenswert. Baldrian hilft außerdem, wenn wir nicht schlafen können – vor allem, nachdem wir uns geistig angestrengt haben oder wenn unsere Gedanken sich im Kreis drehen. Die Wurzel fördert nachgewiesenermaßen die Schlafbereitschaft, verkürzt die Einschlafzeit und verbessert auch die Schlafqualität. Baldrian gleicht einer wärmenden Umarmung und hilft somit auch bei allen stressbedingten Beschwerden. (vgl. Schröder 2012: 159ff.; vgl. auch Schilcher 2016: 63ff.)

Auch die Einnahme von fetten Ölen mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren bietet Körper, Geist und Seele umfassende Kräftigung. Hanfsamenöl (Cannabis sativa) ist ein besonders wertvolles Öl, wenn es um Ängste, Schlafstörungen, Nervosität, Konzentrationsschwierigkeiten und depressive Verstimmungen geht. Es wird auch zur Burn-out-Prophylaxe herangezogen. Fettes Hanfsamenöl gewinnt man durch Pressung der Samen und es weist ein wertvolles Fettsäurespektrum auf, so zum Beispiel Linolsäure (Omega-6) und Alpha-Linolensäure (Omega-3). Es kann sowohl innerlich eingenommen als auch äußerlich in Hautpflegeprodukte eingearbeitet werden. Die Einnahme ist unter anderem dann empfehlenswert, wenn wir das Immunsystem unterstützen möchten. Äußerlich wird das Öl gerne in Hautpflegeprodukte eingearbeitet und hilft bei Ekzemen, trockener und reifer Haut, Neurodermitis sowie Schuppenflechte. Es kann kurmäßig eingenommen  (z.B. 1 TL tgl. über 2 Monate – auch für Kinder ab 4 Jahren geeignet) und zum Würzen von Salatdressings verwendet werden. (vgl. Kruaplija/Karner 2014: 49ff.)

Auch die Beduftung unserer Wohn- und Arbeitsräume kann maßgeblich zu einer besseren Stimmung beitragen. Blütenöle und Zitrusöle zählen in Krisenzeiten (und auch sonst) zu meinen Lieblingen. Unser Geruchssinn kann uns (nicht nur) in Krisenzeiten gute Dienste erweisen. Die Duftbotschaften gelangen ohne Zensur direkt in unser limbisches System und können somit wohlwollenden Einfluss auf unser Gefühlsleben nehmen.

Neue Chancen

Wir bringen alle „schon sehr viele Kompetenzen mit, die wir im Laufe unseres Lebens erworben haben, auch für den Umgang mit schwierigen Lebenssituationen. Jeder Mensch hat schon unzählige sehr schwierige Situationen bestanden, schwierige Probleme gelöst.“ (Kast 2014: 64) Daran sollten wir uns immer wieder erinnern. Krisen beinhalten immer auch Chancen. Jede Krise führt dazu, dass wir Selbstverständlichkeiten in Frage stellen, überprüfen, was uns im Leben wirklich wichtig ist und uns möglicherweise neu ausrichten.

Literatur:

Kast, Verena (2014): Lebenskrisen werden Lebenschancen. Wendepunkte des Lebens aktiv gestalten. Freiburg im Breisgau: Herder.

Krupalija, Tina/Karner, Ingrid (2014): Die Kraft der wertvollsten Pflanzenöle. Arganöl, Kokosöl, Wildrosenöl & co. Wien: Kneipp Verlag.

Schilcher, Heinz (Hrsg.) (2016): Leitfaden Phytotherapie. München: Elsevier.

Schröder, Wolfgang (2012): Die Meisterkräutertherapie. Die 24 kostbaren Kräuter aus Europa und ihr Nutzen in der Volksheilkunde. Krefeld: Verlag der Heilung.

Weaver, Libby (2018): Wunderbar weiblich. Gesundheit Ernährung Entspannung. Was jede Frau wirklich wissen sollte. Stuttgart: TRIAS.

Die Rose
Ein Pflanzenportrait

Die Rose zählt zu meinen absoluten Lieblingen. Sie ist ein wahres Allround-Talent und bietet Unterstützung auf allen Ebenen. Die Rose steht für Liebe, Zuwendung, Trost, Sanftheit, Sinnlichkeit und Entspannung. Eine wunderschöne Beschreibung für den Rosenduft habe ich bei Susanne Fischer-Rizzi gefunden: „Er ist Labsal für die Seele, eine duftende Poesie, die das Herz erfreut, eine blumige Musik, die die innersten und zartesten Saiten zum Schwingen bringt.“ (ebd. 2008: 93) Die Rose wurde über sämtliche Zeitepochen hinweg verehrt und findet bis heute große Wertschätzung. Sie gilt als „Königin der Blumen“ – diesen Namen soll ihr der griechische Dichter Sappho (600 v. Chr.) verliehen haben. (ebd. 2008: 93) Die Rose umarmt sanft, schützt uns bei Angstzuständen und hüllt uns mit ihrem Duft liebevoll ein.

Aus frischen und getrockneten Rosenblüten lässt sich ein aromatischer Tee zaubern. Die Blüten werden aber auch verwendet, um ätherisches Öl und Pflanzenwasser (Hydrolat) zu gewinnen.

Ätherisches Rosenöl

Rosenöl gilt als Allheilmittel und kann vielfältig zum Einsatz kommen. Das Destillat kann auf verschiedenste Weise verwendet werden. Es gilt als besonders mild und hautfreundlich und eignet sich zur Pflege für Alt und Jung. Je nach Alter und Konstitution wird es entsprechend gering dosiert und angemessen verdünnt. Es eignet sich zur Pflege trockener Haut und bietet auch bei Entzündungen Unterstützung. Auf der seelischen Ebene ist das Öl eine wunderschöne Begleitung bei Anspannung, Stress, Lustlosigkeit und Kummer.

Das destillierte Rosenöl wirkt unter anderem antiinfektiös, bakteriostatisch/bakterizid, antiviral, entzündungshemmend, tonisierend, aphrodisisch, antidepressiv, psychisch stabilisierend, leicht lokalanästhetisch, hautpflegend und desodorierend. Bewährte Einsatzgebiete sind Bronchitis (sowohl akut als auch chronisch), Hautprobleme jeglicher Art (trockene, entzündete, faltige, wunde Haut), Tachykardie, Libidoverlust, Depressionen und Ängste. (vgl. Zimmermann 2018: 499ff.)

Wie wird Rosenöl hergestellt?

Das ätherische Öl wird aus den Blüten mittels Wasserdestillation oder Solventextraktion (meist Hexan) gewonnen. Ätherisches Rosenöl ist bereits gut erforscht, je nach Analyse kennen wir rund 400 und mehr Inhaltsstoffe. „Der Bestandteil, der den typischen Rosenduft ausmacht, ist der wasserlösliche Phenylethylalkohol, der im Destillat nur zu 2,5%, im durch Lösungsmittel extrahierten Rosenabsolue jedoch zu ca. 55% enthalten ist (stark lokalanästhetisch, narkotisch, bakteriostatisch wirksam).“ (ebd. 2018: 499)

Das Öl der Damaszener-Rose wird vor allem in Bulgarien angebaut und destilliert. Es ist farblos und wenn es kühl gelagert wird, dann wird es „aufgrund der enthaltenen Pflanzenparrafine gelartig“. (ebd. 2018: 499) Um ätherisches Rosenöl zu gewinnen, braucht es enorm viel Pflanzenmaterial, was auch den hohen Preis erklärt. Für 1l ätherisches Rosenöl benötigt man bis zu 5 Tonnen Rosenblütenblätter. In einem Tropfen Rosenöl stecken also rund 30 frisch erblühte Rosen. Durchschnittlich kostet ein Tropfen dieses wertvollen Öles an die 2-3 Euro. (vgl. ebd. 2018: 499) Destilliertes Rosenöl enthält vor allem Monoterpenole.

Neben dem Öl der Damaszener-Rose gibt es auch jenes, das aus der Mairose (Rosa centifolia) gewonnen wird, und zwar durch flüchtige Lösungsmittel. Es enthält rund 74% des bereits erwähnten Phenylethylalkohol und duftet somit sehr stark nach der Ursprungspflanze. Außerdem hat es durch diesen Inhaltsstoff eine stärke anästhetische Wirkung.

Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten rund um die Verwendung von Rosenöl.

Wie lange ist Rosenöl haltbar?

Blütenöle sind bei guter Lagerung (lichtgeschützt und kühl) meist bis zu 5 Jahre haltbar und gewinnen mit den Jahren an Profil.

Vorsichtsgebote – Was muss bei der Anwendung von Rosenöl beachtet werden?

Rosenöl ist besonders gut verträglich. Bei normaler Anwendung sind keine unerwünschten Nebenwirkungen bekannt.

Rosenhydrolat

Rosenhydrolat, also destilliertes Rosenwasser, wirkt harmonisierend, besänftigend, tröstend, ausgleichend, abschwellend, stark entzündungshemmend, pilzhemmend, juckreizstillend, stark schmerzlindernd und eignet sich zur sanften Hautpflege auch für Babys und Kleinkinder. Es kann auch zur Aromatisierung von Speisen und Getränken verwendet werden.

 

Anwendungsbeispiele (auch für Kinder geeignet):

  • als Kompresse auf geschlossene Augen bei trockenen, gereizten Augen und Bindehautentzündung – auch für Säuglinge geeignet – jedoch nur Hydrolate ohne Alkohol verwenden
  • als Spray zur Pflege von einem wunden Kinderpo
  • als Kompresse oder in Form von Eiswürfeln bei Mandel- und Zahnoperationen
  • als Gesichtswasser bei Hautunreinheiten
  • bei emotionalen Achterbahnfahrten als Körperspray

 

Duftende Rezepturen

Räume, die mit Rosenöl beduftet sind bieten eine entspannte Atmosphäre.

Rosengarten

Inhaltsstoffe:

2 Tropfen Rose bulgarisch

1 Tropfen Rosengeranie

Zubereitung:

– Diese Mischung in die mit Wasser befüllte Schale der Duftlampe träufeln.

 

Rosen-Körperöl mit Neroli und Vanille

Inhaltsstoffe:

2 Tropfen Rose bulgarisch

2 Tropfen Neroli

1 Tropfen Vanille-Extrakt

50 ml fettes Öl (z.B. Jojoba, Mandelöl süß, Olivenöl)

Zubereitung:

– Die ätherischen Öle mit dem fetten Öl mischen und in eine saubere, lichtgeschützte 50 ml Flasche abfüllen.

Räucherung mit Rose

Getrocknete Rosenblätter können auch für eine entspannende Räucherung herangezogen werden. Ich mische Rosenblätter gerne mit Rosenweihrauch.

Rosen-Konfekt

Zutaten:

4 EL Kokosmus

40 g Kokosraspel

40 g gemahlene Nüsse nach Wunsch

20 g Mandelmilch

10 g Rosenwasser (oder noch weitere 10 g Mandelmilch)

1 EL Honig

einige blanchierte Mandeln

etwas Kakaopulver

einige getrockenete Rosenblüten

 

Zubereitung:

– Das Kokosmus sanft im Wasserbad erwärmen.

– Danach mit den restlichen Zutaten (bis auf die blanchierten Mandeln) vermischen.

– Alles zu kleinen Bällchen formen. In die Mitte der Bällchen eine blanchierte Mandel legen und diese sozusagen mit der Kokosmasse umhüllen.

– Die Bällchen für rund 30 Minuten kühlen. Dann genießen.

Literatur:

Fischer-Rizzi, Susanne (2008): Himmlische Düfte. Das große Buch der Aromatherapie. Aarau: AT Verlag.

Zimmermann, Eliane (2018): Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe. Kursbuch für Ausbildung und Praxis. Stuttgart: Haug.

 

Workshop
Ätherische Öle und Hydrolate für eine entspannte Winterzeit

Entspannende ätherische Öle und Hydrolate kennenlernen. Duftende Entspannungsmischungen erstellen.

Ätherische Öle sind kostbare duftende Vielstoffgemische, die durch die Nase in unser Gehirn, genauer gesagt in das limbische System, gelangen und so unsere Gefühle beeinflussen. Auf der seelischen Ebene bringen viele der duftenden Öle Entspannung, hellen unsere Stimmung auf und reduzieren Stresssymptome. Auch Hydrolate – Pflanzenwässer, die mittels Destillation gewonnen werden – bieten vielfältige Möglichkeiten, um das seelische Gleichgewicht zu stärken. Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Düfte werden ausgewählte ätherische Öle und Hydrolate vorgestellt. Praktische Anwendungsbeispiele runden den Workshop ab.

THEMEN:

– Einführung in die Welt der ätherischen Öle und Pflanzenwässer

– entspannende ätherische Öle und Pflanzenwässer im Überblick

– praktische Anwendungsbeispiele: Welche Kräuter und Öle dienen meiner Entspannung?

Was wir gemeinsam herstellen:

1x entspannendes Roll-on (10 ml) • 1x Wohlfühl-Körperöl (30 ml)

Termin

Fr, 18.10.2019 von 18.30-ca. 21.00 Uhr

Anmeldung, Teilnahmegebühr, Ort

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Kneippbund in der Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie und energetsiche Körperarbeit | Weißenwolffgasse 78, 1210 Wien statt.

Eine Teilnahmegebühr von 80 Euro, inkl. MwSt. kann vor Ort bezahlt werden.

Für Kneippbund-Mitglieder gibt es eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 72 Euro.

Im Preis enthalten: Arbeitsmaterialien, Skriptum, Notizheft, Pausensnacks und Getränke

Anmeldungen sind unter praxis@feinfuehlen.at oder unter +43 664 22 70 710 möglich.